Aphasie

Wer seine Sprache verliert,
verliert seine Umgebung,
wer seine Umgebung verliert,
verliert sich selbst.

Luise Lutz- "Das Schweigen verstehen"


Aphasie ist der Verlust oder die Störung der Sprache durch eine Hirnschädigung, z.B. nach einem Schlaganfall oder einer Hirnblutung.

Die Störung kann alle Bereiche der Sprache umfassen: das Sprachverständnis, die Wortfindung, den Satzbau, das Lesen und Schreiben und die Sprechfunktion. Schweregrad und Symptomatik können sehr unterschiedlich sein. Mögliche Begleitstörungensind Facialis Paresen, Apraxien, Neglect und Orientierungsstörungen auftreten.

Die Betroffenen sind in Ihrer Kommunikation oftmals stark eingeschränkt, doch der Verstand und das Denken sind nicht betroffen!

Weiterlesen: Aphasie

Dysarthrie


Die Dysarthrophonie oder Dysarthrie ist eine Störung der Aussprache, Atemkoordination und/oder Stimmgebung aufgrund einer Erkrankung der zentralen Hirnnervenbahnen oder –kerne.

Weiterlesen: Dysarthrie