Stimmstörung bei Kindern


Eine Stimmstörung bei Kindern wird als "juvenile Dysphonie" (Missklang im Kindesalter ) bezeichnet  Bereits im Säuglings- und Kleinkindalter können stimmliche Auffälligkeiten wie Rauhigkeit und Heiserkeit auftreten. Es bedarf einer fachärztlichen Abklärung, da sie organische und funktionelle Ursachen haben kann.

Symptome einer Stimmstörung

  • rauher heiserer Stimmklang
  • Engegefühl oder Kratzen im Hals
  • Stimmermüdung nach langem Sprechen und Schreien
  • Häufige Infekte der Stimmbänder
  • die Singstimme klingt brummig

Diagnostik
In einem ausführlichen Anamnesegespräch befragen wir Sie und das Kind nach Art und Ausmaß der Stimmprobleme. Gemeinsam  formulieren wir die Therapieziele und Therapiewünsche. Die logopädische Untersuchung der Stimme geschieht durch gezielte Aufgaben, eine Stimmfeldmessung sowie durch die Beobachtung des spontanen Sprechens.

Therapie
Spielerisch und an den Interessen des Kindes orientiert werden die Therapieinhalte erarbeitet. Hierbei wechseln manuelle Techniken ab mit aktiven Übungen. Die Eltern und das persönliche Umfeld werden in den Therapieprozess miteinbezogen.

  • Verstehen, wie Stimme und Atmung funktionieren
  • Lernen, den eigenen Stimmklang einzuschätzen
  • Schulung der Eigenwahrnehmung für Körperspannung und Atemrhythmus
  • den natürlichen Atemrhythmus finden
  • Artikulationsorgane Zunge, Kiefer, Gaumensegel beweglich machen
  • Körperklang und Resonanzräume entdecken und erweitern
  • Stimmschonende Maßnahmen für den Alltag finden