• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

„Sprechfutter“? – Ernährung und Stimme

Schön wärs, wenn es eine Pille gäbe, die die Stimme von Kratzen und Heiserkeit befreien oder unserer Singstimme gar neue Dimensionen an Brillianz und Vibrato verleihen würde!

Islamoos, Salbeibonbons, Emser Pastillen oder Gelorevoice mögen das manchmal versprechen. Aber diese Lutschpastillen lindern allenfalls für den Moment Halsschmerz und Hustenreiz. Von mentholhaltigen Bonbons wie Fisher Men’S Friends, Eukalyptus & Co. ist eher abzuraten, denn diese trocknen aus und reizen die Schleimhäute. Dasselbe gilt für scharfe Gewürze und Alkohol.

Zur Gesunderhaltung unseres Stimmorgans gilt es in erster Linie die Schleimhäute zu pflegen, in dem wir sie befeuchten und nicht austrocknen.

Schleimbildner sind zu vermeiden. Dazu gehören vor allem Milchprodukte. Milch, Käse,  Fleisch, Zucker, Kaffee und Alkohol machen uns  sauer. Den Säure-Basis-Haushalt zu regulieren ist ein wichtiger Faktor, denn zu viel Säure führt zu (auch unbemerktem) Reflux, der Rachen und Stimmbänder reizen kann.

Eine Stimmstörung kann also ein Aus-Druck  für Mißstände in unserer Körper–WG, dem Organ-System sein. Die Stimmtherapie hilft auf vielfache Weise durch Übungen mit der Stimme, durch Lösen von Atemblockaden und durch Körpertherapie.   Sie können den Prozess unterstützen, indem Sie sich um Ihr Organsystem kümmern. Das Naheliegendste ist, hierbei die Verantwortung zu übernehmen, womit wir unsere Organe füttern. Es liegt- wörtlich -  in unseren Händen, was wir zum Mund führen, was die Schleimhäute aufnehmen, der Magen, der Dünndarm und Dickdarm verarbeitet und welche Nahrung in die Blutbahn gerät, die unsere Organe (auch das Gehorn!) versorgt.

Und so empfehle ich Ihnen am Morgen einen wärmenden Hirsebrei, denn damit ermöglichen Sie Ihren Organen, insbesondere der Milz einen guten Start in ihre Arbeit als Verdauungssytem.  Hirse enthält viele Nährstoffe wie Eisen, hat einen hohen Eiweißgehalt und wenig Kohlenhydrate. Es stärkt das Immunsystem und hilft Entzündungen zu hemmen. Hirse ist glutenfrei, es schützt die Darmschleimhaut und hilft bei der Entschleimung.

Der warme Brei am morgen, milchfreie Ernährung und viel basische Kost sind meine erprobten Tipps. Doch nur Sie selbst können herausfinden, was Ihnen gut tut oder ggf. hilft eine professionelle Ernährungsberatung.

Und hier mein Rezept:
Kardamom, Zimt, Kurkuma, Anis (gemahlen) kurz anrösten. 2-3 Datteln in kleine Stücke geschnitten hinzufügen, mit 2 Tassen Wasser aufkochen und dann 1 Tasse Hirse (gemahlen oder ganz) unterrühren und ca. 15 min köcheln lassen. Immer wieder umrühren. Banane, Apfel, Birne oder anderes Obst können sie am Ende dazufügen oder auch mitkochen. Zum Verfeinern eine halben Teelöffel Kokosöl, Reis- oder Mandelmilch und Nüsse untermischen. Wenn Dattel und Banane zum Süßen nicht ausreichen, mit Agavendicksaft oder Ahornsirup verfeinern.

 

Übrigens: auch das Sprechfutter für Wellensittiche enthält einen Großteil an Hirse!

 


Logopädie Blog

  • „Sprechfutter“? – Ernährung und Stimme

    Schön wärs, wenn es eine Pille gäbe, die die Stimme von Kratzen und Heiserkeit befreien oder unserer Singstimme gar neue Dimensionen an Brillianz und Vibrato verleihen würde!

    Islamoos, Salbeibonbons, Emser Pastillen oder Gelorevoice mögen das manchmal versprechen. Aber diese Lutschpastillen lindern allenfalls für den Moment Halsschmerz und Hustenreiz. Von mentholhaltigen Bonbons wie Fisher Men’S Friends, Eukalyptus & Co. ist eher abzuraten,

    Weiterlesen
  • Friedrisch Nietzsche: Von der großen Sehnsucht
    (aus. Also sprach Zarathustra)

    Aber willst du nicht weinen, nicht ausweinen deine purpurne Schwermut, so wirst du singen müssen, o meine Seele! - Siehe, ich lächle selber, der ich dir solches vorhersage:

    singen mit brausendem Gesang, bis alle Meere still werden, daß sie deiner Sehnsucht zuhorchen;
    bis über stille sehnsüchtige Meere der Nachen schwebt, das güldene Wunder, um dessen Gold

    Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3

Referenzen

  • „Danke .... für viele Tipps zur Artikulation, Stimme und Stimmung, Prosatext-Verkörperungen, Aussprache-Hinweise, Training für Zunge, Lippen, Gesicht und Körperklangräume, Übungen für Atmung und Mikrofonstimme, gelungenere s-Laute, Sanjotherapie und den guten Austausch!“

    Februar 2018

    Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12

So finden Sie uns

Adresse

Praxis für Logopädie
Beate Rohlfs

Antwerpener Str. 14
50672 Köln

Telefon: +49 (0) 221 5000 444
Fax: +49 (0) 221 5000 445
eMail: info@koeln-logopaedie.de

Telefonisch erreichen Sie uns am besten zu den Telefonzeiten Mo, Mi und Do von 8:00-8:15.
Sie können auch eine Nachricht auf dem Band hinterlassen oder eine Email schicken.
Wir melden uns schnellstmöglich.


Kontakt Anmeldung

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung (Link) zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage verwendet. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.